Plakatwerbung drucken

Bringen Sie Botschaften groß raus – an Fassaden, Straßenlaternen & Co.

Mit kaum einer anderen Werbemethode fällt man heutzutage mehr auf als mit Plakatwerbung. Denn obwohl sich Design und Nutzung der großen, bunten und auffälligen Motivträger mit der Zeit immer wieder wandelten, ermöglichen Plakate noch immer die individuellste Form aufmerksamkeitsstarker Werbung. Kampagnen aller Art lassen sich in dieser Form kurzfristig und kostengünstig umsetzen; freie Flächen im öffentlichen Raum werden ohne größeren Aufwand zu wirksamen Werbeflächen. Wie die Geschichte der Plakatwerbung zeigt, spielt es letztendlich keine Rolle, ob dabei ein Produkt, eine Veranstaltung oder ein Wahlkampf- oder Werbeslogan einem möglichst breiten Publikum präsentiert werden soll.

Produktübersicht Plakat-Werbung:

Plakatdruck

Hohlkammerplatten

ab 9,71 EUR / m²
(ab 11,56 EUR / m² inkl MwSt.)

Plakatwerbung drucken: Werbemethode mit weit zurückreichender Tradition

Erste Vorläufer bis zur Erfindung des Buchdrucks

Das Plakat ist eine der ältesten Werbeformen, die sich aufgrund ihres hohen Wirkungsgrades bis heute größter Beliebtheit erfreut. Erste Vorläufer in Form einfacher Holzschilder verwendete man bereits in der Antike, um an viel frequentierten Plätzen neue Gesetze und offizielle Bekanntmachungen der Öffentlichkeit gegenüber zu verkünden.

Als eigentliche Geburtsstunde des Plakatdrucks gilt jedoch die Erfindung des Buchdrucks durch Johannes Gutenberg zur Mitte des 15. Jahrhunderts. Dank des neuen Verfahrens war es erstmals möglich, identische Druckerzeugnisse in größerer Stückzahl zu produzieren. Zunächst für öffentliche Aushänge zum Streit um die Reformation eingesetzt, verwendeten auch Händler und Schausteller schon bald darauf Plakate, um ihre Waren anzupreisen oder Vorstellungen anzukündigen.

Revolutionäre Ideen und Konsum erreichen durch Plakate die Massen

Ein weiterer geschichtsträchtiger Meilenstein ist die Verwendung von Plakaten während der 1789 beginnenden Französischen Revolution. Deren Botschaften von “Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit” wären sicherlich folgenlos geblieben, hätte man sie nicht in Form öffentlicher Anschläge in der Bevölkerung verbreitet.

Kurz darauf wurde es mit Erfindung der Lithografie durch Alois Senefelder erstmals möglich, farbige Drucksachen in höherer Auflage sowie größeren Formaten anzufertigen. Eigenschaften, die natürlich ideal für die werbliche Nutzung waren – denn mit großen, bunten Abbildungen ließen sich noch einfacher Begehrlichkeiten nach bestimmten Lebensmitteln, Kleidungsstücken oder kulturellen Aktivitäten wie Theaterbesuchen wecken. Den vorläufigen Höhepunkt erreichte die werbliche Nutzung von Plakaten zur Zeit der Industrialisierung, genauer im Jahre 1855, als man erstmals die nach ihrem Erfinder benannten Litfaßsäulen in Berlin aufstellte.

Die Politik entdeckt Plakate für Wahlwerbung und Propaganda

Mit Beginn des ersten Weltkriegs wurden Plakate vor allem auf Seiten der alliierten Streitkräfte für politische Propaganda eingesetzt. Eindrucksvolle Motive mit patriotischen Slogans sollten ihren Teil dazu beitragen, Soldaten für die Front zu rekrutieren, die Rüstungsproduktion in den Heimatländern zu stärken und ein bedrohliches Feindbild aufzubauen. Auch im Deutschen Reich gehörte politische Propaganda in Form von Plakatwerbung schon bald zur Normalität, nachdem ein bis 1914 geltendes Verbot aufgehoben wurde.

Ihre Hochphase als politisches Instrument erlebte die Plakatwerbung ab der Ausrufung der Weimarer Republik im Jahre 1918. In der noch jungen parlamentarischen Demokratie wetteiferten erstmals mehrere Parteien um die Gunst der Wähler. Inhalte und Kandidaten wurden besonders vor anstehenden Wahlen mit groß angelegten Plakataktionen der Öffentlichkeit vorgestellt. Während des zweiten Weltkriegs wurden Plakate dann wieder überwiegend zu Propagandazwecken eingesetzt.

Revival des Werbeplakats in Folge des Wirschaftswunders

In den 50er Jahren konnte sich die Wirtschaft vieler westeuropäischer Länder schnell von den Folgen des Krieges erholen. Zugleich wurden Konsumgüter im Zuge des einsetzenden Wirtschaftswunders auch für die Arbeiterschicht erschwinglich. Plakatwerbung gewann daher zunehmend an Bedeutung, um eine immer größer werdende Zielgruppe zu erreichen und deren Kaufverhalten zu beeinflussen. Dieser Trend verebbte jedoch in den folgenden Jahrzehnten wieder. Plakate erhielten Konkurrenz durch moderne Massenmedien wie den Rundfunk und später das Fernsehen. In den 60er und 70er Jahren prophezeiten Medienexperten daher immer wieder das baldige Aus der klassischen Plakatwerbung. Eine Prognose, die sich bis heute nicht bewahrheitet hat.

Plakatwerbung drucken heute

Auch in Zeiten fortschreitender Digitalisierung zählen Plakate noch immer zu den wirkungsvollsten Werbeformen. Während sie in ihrer klassischen Form weiterhin für Wahlwerbung und Veranstaltungspromotionen unverzichtbar sind, haben sich in den letzten Jahren auch moderne Varianten entwickelt. Schaukästen sowie Litfaßsäulen, die heutzutage meist verglast und hinterleuchtbar sind, werden etwa bevorzugt mit bedruckter Backlit Folie ausgestattet. Hierdurch lässt sich ein Werbemotiv sowohl tagsüber als auch bei Nacht effektvoll in Szene setzen. Sogenannte Mega-Light Boards können sogar noch mehr. Sie lassen sich mit gleich mehreren Plakaten bestücken. Diese werden anschließend mittels einer Wechslertechnik abwechselnd angezeigt.

Flexibel und günstig: Möglichkeiten der Plakatwerbung bei BANNERKÖNIG

Wenn wir Ihre Plakatwerbung drucken, sind den Gestaltungs- sowie Einsatzmöglichkeiten dank des modernen Digitaldrucks quasi keine Grenzen gesetzt. Bei BANNERKÖNIG produzieren wir für Sie Werbeplakate, Veranstaltungsplakate oder Wahlplakate als effektvolle Vermittler Ihrer Botschaften. Als Motivträger verwenden wir dafür bevorzugt Hohlkammerplatten, die wir in 3 mm Stärke anbieten. Das leichte, zugleich solide und wetterbeständige Material bedrucken wir in gewohnt hochauflösender Qualität ein- oder beidseitig mit Ihrem Wunschmotiv – und das selbst bei kleiner Auflage ohne Aufpreis. Ihren auf Wunsch auch konfektioniert sowie laminiert erhältlichen Plattendruck liefern wir üblicherweise innerhalb von 3-7 Werktagen.

Diese Arten von Schildern stellen wir her:

Firmenschilder

Ein Schild mit personalisiertem Aufdruck verleiht Ihrem Unternehmenssitz eine zusätzliche professionelle Note.

mehr zu unseren Firmenschildern

Kanzleischilder

Statten sie den Eingangsbereich Ihrer Anwalts- oder Beraterkanzlei mit einem seriösen Willkommensgruß aus.

mehr zu Kanzleischildern

Praxisschilder

Mit einem bedruckten Schild lassen Sie Ihre Arztpraxis schon von außen einladend auf Patienten wirken.

mehr zu Praxisschildern

Türschilder

Beschriften Sie die Türen Ihrer Büro- oder Wohnräume individuell, um Gästen die Orientierung zu erleichtern.

mehr zu Türschildern

Hinweisschilder

Ob im Betrieb oder auf dem Privatgelände, mit unseren Schildern weisen Sie Besucher auf Ge- und Verbote hin.

mehr zu unseren Hinweisschildern

Bauschilder

Teilen Sie Interessenten direkt am Ort des Geschehens mit, welches Projekt auf Ihrer Baustelle entsteht.

mehr zu unseren Bauschildern

Parkplatzschilder

Mit einer klaren Beschilderung Ihrer Parkflächen beugen Sie Falschparkern und frustrierten Besuchern vor.

mehr zu Parkplatzschildern

Plakatdruck

Plakate generieren eine hohe Sichtbarkeit für Ihre Botschaft. Wir sorgen für einen visuell imposanten Aufdruck.

mehr zum Plakatdruck

Plakatwerbung

Stellen Sie mit geringem Budget einem großen Publikum Ihre geplante Veranstaltung oder einen Wahlkandidaten vor.

mehr zur Plakatwerbung

Werbeschilder

Ein solides Werbemittel, um Ihre neue Produktinnovation in großem Stil Ihrer Zielgruppe zu verkünden.

mehr zu Werbeschildern

Werbeplakate

Gestalten Sie Ihr Plakat mit Wunschmotiv – wir liefern erstklassigen Digitaldruck auf Hohlkammerplatten.

mehr zum Thema Werbeplakat

Plattendirektdruck

Wir tragen die Farbe im UV-Verfahren direkt auf die Platte auf – für ein langfristig haltbares Druckergebnis.

mehr zum Plattendirektdruck