Gratisbilder finden und rechtssicher verwenden

Gratisbilder finden und rechtlich sicher verwenden | BANNERKÖNIG

Wo Sie kostenlos lizenzfreies Bildmaterial für Ihr Druckmotiv bekommen

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Dieser altgediente Spruch zeigt die wesentliche Bedeutung einer professionellen Bildauswahl auf. Denn ein passendes Bild dient nicht allein der visuellen Begleitung von Text. Es verleiht einer Darstellung emotionale Tiefe, die einen Betrachter unmittelbar anspricht, neugierig macht und Erwartungen weckt. Für die Illustration eines Druckmotivs sind professionell anmutende Bilder daher unverzichtbar.

Wenn nun Unternehmer oder Werbeverantwortliche Bildmaterial für die Gestaltung neuer großformatiger Druckerzeugnisse benötigen, führt sie eine erste Google-Suche häufig auf die Seiten von Shutterstock, Getty Images oder Fotolia. Diese kommerziellen Bilddatenbanken halten zahllose thematisch sortierte Fotos und Grafiken für nahezu jeden Geschmack, Anlass und Verwendungszweck bereit. Doch der Erwerb dieser lizensierten Bilder kann kostspielig und ihre gewerbliche Verwendung durch Lizenzbedingungen eingeschränkt sein.

Ansprechende Bilder müssen nicht teuer sein

Demgegenüber gibt es kostenfreie Alternativen, die nur wenigen bekannt sind: Datenbanken für frei lizensierte Bilder. Die auf diesen Portalen angebotenen Fotos und Grafiken stammen zumeist von Hobbyfotografen, die aus Solidarität anderen Nutzern ihre Werke zur Verfügung stellen, sowie angehenden Profis, die mit Kostproben ihres Könnens ihren Bekanntheitsgrad steigern möchten. Auch hier sollte man jedoch die Lizenzbedingungen des gewählten Bildes genau durchlesen. Denn die kostenlose Verwendung ist nicht selten an Bedingungen geknüpft. Der Lizenznehmer kann beispielsweise zur Nennung des Urhebers bzw. Platzierung eines Backlinks unter dem Bild verpflichten oder die Nutzung auf Social-Media-Kanälen untersagen. Verstöße dagegen können gegebenenfalls mit empfindlichen Geldstrafen geahndet werden. Nur als gemeinfrei gekennzeichnete Bilder, auf deren urheberrechtlichen Schutz verzichtet wurde, dürfen tatsächlich frei verwendet und bei Bedarf sogar verändert werden. Auch die Nutzung für kommerzielle Zwecke ist in diesem Fall erlaubt.

Trotz gebotener Vorsicht kann sich das Stöbern auf kostenlosen Bilddatenbanken lohnen, wenn Sie Ihr Werbebudget schonen möchten. Die von uns nachfolgend vorgestellten Seiten bieten eine breite Auswahl an hochwertigen, geschmackvollen und teilweise ungewöhnlichen Motiven, die sich thematisch sowie nach erlaubten Verwendungszwecken sortieren lassen. Unter unseren Empfehlungen finden Sie auch einige englischsprachige Angebote, die eine vergleichsweise größere Datenbank bieten, für die man jedoch die jeweils relevanten englischen Suchbegriffe kennen sollte, um brauchbare Ergebnisse zu erhalten.

Gratisbilder finden auf Pixabay | BANNERKÖNIG

Quelle: Screenshot Pixabay

1. Pixabay (www.pixabay.com)

Die seit 2010 bestehende Bilddatenbank zählt mit zuletzt 1,6 Millionen gemeinfreien Fotos, Illustrationen und Grafiken zu den umfangreichsten Quellen für kostenloses Bildmaterial. Die von einer großen und äußerst aktiven Community bereitgestellten Bilder werden redaktionell geprüft und überzeugen mit hochauflösender Qualität und außergewöhnlichen Motiven. Deren Verwendung ist komplett kostenfrei, dem Urheber kann man sich jedoch mit einer kleinen Spende erkenntlich zeigen. Zudem werden vorformatierte Backlinks für Webseiten und Social-Media-Kanäle angeboten, um Nutzer zu einer freiwilligen Verlinkung der Bildquelle zu ermuntern.

Gratisbilder finden auf Pixelio | BANNERKÖNIG

Quelle: Screenshot Pixelio

2. Pixelio (www.pixelio.de)

Schon ein wenig älter und daher optisch und funktional nicht mehr ganz auf dem neuesten Stand, zählt diese Bilderplattform trotzdem noch immer zu den bekanntesten Vertretern im deutschsprachigen Raum. Das Angebot fällt mit derzeit rund 500.000 redaktionell geprüften Bildern und Fotos ein wenig kleiner aus. Dafür werden die für eine Aufnahme geltenden Nutzungsbedingungen mit eindeutigen Icons gekennzeichnet. Da die Betreiber die Seite nicht als kommerzielles Angebot verstehen, ist die Motivauswahl hier eher unkonventionell. Der Download ist nur für eingeloggte Nutzer möglich, die Registrierung bislang jedoch kostenlos. Eine weitere Besonderheit ist das rege genutzte Forum, in dem Nutzer bestimmte Bildmotive anfordern und untereinander austauschen können.

Gratisbilder finden auf Unsplash | BANNERKÖNIG

Quelle: Screenshot Unsplash

3. Unsplash (www.unsplash.com)

Das richtige Foto für jeden verspricht diese englischsprachige Datenbank, die in Ihrer Gestaltung an soziale Netzwerke wie Pinterest erinnert. Das derzeitige Angebot umfasst etwa 550.000 Bilder mit Motiven fernab der üblichen Uniformität anderer Stockfoto-Anbieter. Und täglich kommen zwischen 100 und 300 neue Dateien dazu, die oftmals von namhaften Fotografen stammen, die ihr ungenutztes Bildmaterial auf diesem Wege anderen Kreativen zur Verfügung stellen möchten. Die kostenlose Registrierung lohnt sich nicht zuletzt auch, weil man so durch zahlreiche Inspiration bietende Bilderkollektionen anderer Nutzer stöbern kann.

Gratisbilder finden auf Piqs | BANNERKÖNIG

Quelle: Screenshot Piqs

4. Piqs (www.piqs.de)

Bei dieser deutschsprachigen Plattform wird der Community-Gedanke großgeschrieben, denn Mitmachen ist Pflicht. Bei der kostenlosen Registrierung erhält man zunächst 50.000 Credits, mit denen der Download der angebotenen Dateien möglich ist. Ist das Guthaben einmal aufgebraucht, kann man es nur durch Upload eigener Bilder wieder auffüllen. Die Auswahl ist mit gut 85.000 Motiven relativ groß, deren Qualität lässt jedoch vereinzelt zu wünschen übrig. Dafür erhält man zusätzlich informative Beiträge zum Thema Bildrechte, regelmäßig Testberichte zu neu auf dem Markt erschienenen Digitalkameras sowie hilfreiche Photoshop-Tutorials.

Gratisbilder finden auf Gratisography | BANNERKÖNIG

Quelle: Screenshot Gratisography

5. Gratisography (www.gratisography.com)

Als letzte Empfehlung möchten wir Ihnen noch die wohl schrulligste Sammlung kostenloser Bilder der Welt vorstellen. Das gerade einmal 600 Fotos und Illustrationen umfassende Angebot ist überschaubar, die Motivauswahl jedoch derart skurril, dass Sie sich sicher sein können, ein hier heruntergeladenes Bild garantiert nirgendwo anders zu finden. Unsere ganz persönlichen Lieblingsmotive finden sich etwa in der Kategorie whimsical, was aus dem Englischen übersetzt so viel wie wunderlich bzw. seltsam bedeutet. Das Beste ist, dass ausnahmslos alle Bilder kostenfrei für persönliche und kommerzielle Projekte verwendet und dafür sogar nach Belieben angepasst werden dürfen. Eine Registrierung ist dafür nicht erforderlich.

Bonus-Tipp für Eilige: Aggregator-Seiten für Gratisbilder

Neben herkömmlichen Bilddatenbanken gibt es auch praktische Übersichtsseiten für kostenfreie Fotos und Illustrationen, die von verschiedenen Quellen im Netz zusammengetragen, aufbereitet und im Idealfall abschließend thematisch kategorisiert werden. Der Grundgedanke hinter solchen auch als Aggregatoren bekannten Seiten ist häufig, dem Nutzer zeitaufwendige Bilderrecherchen zu ersparen. Nachfolgend möchten wir Ihnen zwei empfehlenswerte Beispiele kurz vorstellen:

  • The Stocks (www.thestocks.im) ist ein deutschsprachiges Angebot, das zu einzelnen Suchbegriffen die Ergebnisse von derzeit 19 kostenlosen Bilddatenbanken zusammenfasst.
  • Visualhunt (www.visualhunt.com) brüstet sich damit, mit seiner Suche weit über 350 Millionen lizenzfreie Bilder zu erfassen. Fündig wird man hier jedoch nur mit englischen Suchbegriffen.

Wo Sie kostenlos lizenzfreies Bildmaterial für Ihr Druckmotiv bekommen
Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Dieser altgediente Spruch zeigt die wesentliche Bedeutung einer professionellen Bildauswahl auf. Denn ein passendes Bild dient nicht allein der visuellen Begleitung von Text. Es verleiht einer Darstellung emotionale Tiefe, die einen Betrachter unmittelbar anspricht, neugierig macht und Erwartungen weckt. Für die Illustration eines Druckmotivs sind professionell anmutende Bilder daher unverzichtbar.
Wenn nun Unternehmer oder Werbeverantwortliche Bildmaterial für die Gestaltung neuer großformatiger Druckerzeugnisse benötigen, führt sie eine erste Google-Suche häufig auf die Seiten von Shutterstock, Getty Images oder Fotolia. Diese kommerziellen Bilddatenbanken halten zahllose thematisch sortierte Fotos und Grafiken für nahezu jeden Geschmack, Anlass und Verwendungszweck bereit. Doch der Erwerb dieser lizensierten Bilder kann kostspielig und ihre gewerbliche Verwendung durch Lizenzbedingungen eingeschränkt sein.
Ansprechende Bilder müssen nicht teuer sein
Demgegenüber gibt es kostenfreie Alternativen, die nur wenigen bekannt sind: Datenbanken für frei lizensierte Bilder. Die auf diesen Portalen angebotenen Fotos und Grafiken stammen zumeist von Hobbyfotografen, die aus Solidarität anderen Nutzern ihre Werke zur Verfügung stellen, sowie angehenden Profis, die mit Kostproben ihres Könnens ihren Bekanntheitsgrad steigern möchten. Auch hier sollte man jedoch die Lizenzbedingungen des gewählten Bildes genau durchlesen. Denn die kostenlose Verwendung ist nicht selten an Bedingungen geknüpft. Der Lizenznehmer kann beispielsweise zur Nennung des Urhebers bzw. Platzierung eines Backlinks unter dem Bild verpflichten oder die Nutzung auf Social-Media-Kanälen untersagen. Verstöße dagegen können gegebenenfalls mit empfindlichen Geldstrafen geahndet werden. Nur als gemeinfrei gekennzeichnete Bilder, auf deren urheberrechtlichen Schutz verzichtet wurde, dürfen tatsächlich frei verwendet und bei Bedarf sogar verändert werden. Auch die Nutzung für kommerzielle Zwecke ist in diesem Fall erlaubt.
Trotz gebotener Vorsicht kann sich das Stöbern auf kostenlosen Bilddatenbanken lohnen, wenn Sie Ihr Werbebudget schonen möchten. Die von uns nachfolgend vorgestellten Seiten bieten eine breite Auswahl an hochwertigen, geschmackvollen und teilweise ungewöhnlichen Motiven, die sich thematisch sowie nach erlaubten Verwendungszwecken sortieren lassen. Unter unseren Empfehlungen finden Sie auch einige englischsprachige Angebote, die eine vergleichsweise größere Datenbank bieten, für die man jedoch die jeweils relevanten englischen Suchbegriffe kennen sollte, um brauchbare Ergebnisse zu erhalten.

1. Pixabay (www.pixabay.com)
Die seit 2010 bestehende Bilddatenbank zählt mit zuletzt 1,6 Millionen gemeinfreien Fotos, Illustrationen und Grafiken zu den umfangreichsten Quellen für kostenloses Bildmaterial. Die von einer großen und äußerst aktiven Community bereitgestellten Bilder werden redaktionell geprüft und überzeugen mit hochauflösender Qualität und außergewöhnlichen Motiven. Deren Verwendung ist komplett kostenfrei, dem Urheber kann man sich jedoch mit einer kleinen Spende erkenntlich zeigen. Zudem werden vorformatierte Backlinks für Webseiten und Social-Media-Kanäle angeboten, um Nutzer zu einer freiwilligen Verlinkung der Bildquelle zu ermuntern.

2. Pixelio (www.pixelio.de)
Schon ein wenig älter und daher optisch und funktional nicht mehr ganz auf dem neuesten Stand, zählt diese Bilderplattform trotzdem noch immer zu den bekanntesten Vertretern im deutschsprachigen Raum. Das Angebot fällt mit derzeit rund 500.000 redaktionell geprüften Bildern und Fotos ein wenig kleiner aus. Dafür werden die für eine Aufnahme geltenden Nutzungsbedingungen mit eindeutigen Icons gekennzeichnet. Da die Betreiber die Seite nicht als kommerzielles Angebot verstehen, ist die Motivauswahl hier eher unkonventionell. Der Download ist nur für eingeloggte Nutzer möglich, die Registrierung bislang jedoch kostenlos. Eine weitere Besonderheit ist das rege genutzte Forum, in dem Nutzer bestimmte Bildmotive anfordern und untereinander austauschen können.

3. Unsplash (www.unsplash.com)
Das richtige Foto für jeden verspricht diese englischsprachige Datenbank, die in Ihrer Gestaltung an soziale Netzwerke wie Pinterest erinnert. Das derzeitige Angebot umfasst etwa 550.000 Bilder mit Motiven fernab der üblichen Uniformität anderer Stockfoto-Anbieter. Und täglich kommen zwischen 100 und 300 neue Dateien dazu, die oftmals von namhaften Fotografen stammen, die ihr ungenutztes Bildmaterial auf diesem Wege anderen Kreativen zur Verfügung stellen möchten. Die kostenlose Registrierung lohnt sich nicht zuletzt auch, weil man so durch zahlreiche Inspiration bietende Bilderkollektionen anderer Nutzer stöbern kann.

4. Piqs (www.piqs.de)
Bei dieser deutschsprachigen Plattform wird der Community-Gedanke großgeschrieben, denn Mitmachen ist Pflicht. Bei der kostenlosen Registrierung erhält man zunächst 50.000 Credits, mit denen der Download der angebotenen Dateien möglich ist. Ist das Guthaben einmal aufgebraucht, kann man es nur durch Upload eigener Bilder wieder auffüllen. Die Auswahl ist mit gut 85.000 Motiven relativ groß, deren Qualität lässt jedoch vereinzelt zu wünschen übrig. Dafür erhält man zusätzlich informative Beiträge zum Thema Bildrechte, regelmäßig Testberichte zu neu auf dem Markt erschienenen Digitalkameras sowie hilfreiche Photoshop-Tutorials.

5. Gratisography (www.gratisography.com)
Als letzte Empfehlung möchten wir Ihnen noch die wohl schrulligste Sammlung kostenloser Bilder der Welt vorstellen. Das gerade einmal 600 Fotos und Illustrationen umfassende Angebot ist überschaubar, die Motivauswahl jedoch derart skurril, dass Sie sich sicher sein können, ein hier heruntergeladenes Bild garantiert nirgendwo anders zu finden. Unsere ganz persönlichen Lieblingsmotive finden sich etwa in der Kategorie whimsical, was aus dem Englischen übersetzt so viel wie wunderlich bzw. seltsam bedeutet. Das Beste ist, dass ausnahmslos alle Bilder kostenfrei für persönliche und kommerzielle Projekte verwendet und dafür sogar nach Belieben angepasst werden dürfen. Eine Registrierung ist dafür nicht erforderlich.
Bonus-Tipp für Eilige: Aggregator-Seiten für Gratisbilder
Neben herkömmlichen Bilddatenbanken gibt es auch praktische Übersichtsseiten für kostenfreie Fotos und Illustrationen, die von verschiedenen Quellen im Netz zusammengetragen, aufbereitet und im Idealfall abschließend thematisch kategorisiert werden. Der Grundgedanke hinter solchen auch als Aggregatoren bekannten Seiten ist häufig, dem Nutzer zeitaufwendige Bilderrecherchen zu ersparen. Nachfolgend möchten wir Ihnen zwei empfehlenswerte Beispiele kurz vorstellen:
The Stocks (www.thestocks.im) ist ein deutschsprachiges Angebot, das zu einzelnen Suchbegriffen die Ergebnisse von derzeit 19 kostenlosen Bilddatenbanken zusammenfasst.
Visualhunt (www.visualhunt.com) brüstet sich damit, mit seiner Suche weit über 350 Millionen lizenzfreie Bilder zu erfassen. Fündig wird man hier jedoch nur mit englischen Suchbegriffen.”