RGB in CMYK umwandeln – nützliche Online-Tools

RGB-Farben zu CMYK konvertieren | BANNERKÖNIG

Ändern Sie den Farbraum Ihrer Layoutdatei ohne Software-Installation

Digitaldruckmaschinen, wie sie auch BANNERKÖNIG verwendet, arbeiten im Farbraum CMYK: Die Tinte wird beim Druck aus den Farben Cyan, Magenta, Gelb und Schwarz gemischt. Computermonitore und andere Bildschirme nutzen hingegen den Farbmodus RGB (Red-Green-Blue), der in erster Linie zur Darstellung von Farben, nicht aber für deren Druck ausgelegt ist. In einem kommenden Blogbeitrag werden wir den Unterschied zwischen CMYK und RGB im Detail beleuchten.

An dieser Stelle ist für Sie lediglich wichtig, zu wissen: Ihre Druckdatei sollten Sie grundsätzlich in CMYK anlegen. Haben Sie jedoch schon ein Layout im Farbmodus RGB vorliegen, können Sie dieses mithilfe kostenloser Online-Tools automatisch zu CMYK konvertieren. Im Folgenden stellen wir Ihnen hierzu zwei nützliche Optionen vor.

Frei verfügbare Farbraum-Konverter

1) https://www.rgb2cmyk.org/de.html

Dieses Tool nimmt eine Bilddatei im JP(E)G-, PNG-, TIF(F)- oder GIF-Format und wandelt sämtliche RGB- automatisch in CMYK-Farbwerte um. Als Format der ausgegebenen Datei können Sie entweder TIFF (empfohlen) oder JPEG wählen.

Zunächst wählen Sie die gewünschte Layoutdatei auf Ihrem Computer über einen Klick auf “Datei hochladen” aus. Im Dropdown-Menü, in dem Sie ein CMYK-Profil angeben sollen, wählen Sie bitte die Option “ISO Coated v2 ECI”. Dieses Farbprofil verwenden wir bei BANNERKÖNIG für unsere Digital-Druckmaschinen, was bedeutet, dass Sie mit dieser Auswahl die höchstmögliche Farbtreue erzielen.

Anschließend klicken Sie auf den Button “Starten”, und nach wenigen Sekunden erhalten Sie einen Download-Link für das konvertierte Bild im CMYK-Modus. Achtung: Die scheinbare “Vorher-nachher-Ansicht” im Browserfenster zeigt Ihnen lediglich zweimal das Ausgangsbild. Um zu sehen, wie sich die Farben möglicherweise durch die Umwandlung verändert haben, öffnen Sie die alte und die neue Bilddatei auf Ihrem Rechner (z.B. in Microsoft Fotos oder Paint) und vergleichen Sie sie.

Bitte beachten Sie, dass sich bei diesem Vorgang die Dateigröße erhöhen kann. TIFF-Dateien benötigen grundsätzlich mehr Speicherplatz als JPEGs.

2) https://www.pdf2cmyk.com/de.html

Hierbei handelt es sich um ein direktes Pendant zum obigen Konverter, allerdings für PDF- statt Bilddateien. Auch hier geben Sie bitte bei der Wahl des CMYK-Profils “ISO Coated v2 ECI” an.

Im Gegensatz zum obigen Umwandlungs-Tool für Bilddateien ist die Ausgabedatei in diesem PDF-Konverter oftmals kleiner (hinsichtlich Dateigröße) als die Ursprungdatei.

Farbwerte online umrechnen

Möglicherweise möchten Sie nicht Ihre komplette Layoutdatei umwandeln, sondern nur für einzelne Farben aus dem RGB-Spektrum ein möglichst genaues Äquivalent in CMYK finden. Für diese Aufgabe können wir ebenfalls zwei Websites empfehlen:

1) http://www.farbtabelle.at/farben-umrechnen/

Hier tragen Sie einfach den RGB-Code der Farbe in Dezimal- oder Hexadezimalform ein, und schon werden in Echtzeit die entsprechenden CMYK-Werte berechnet und angezeigt. Zusätzlich bietet die Website mehrere RGB-Farbtabellen sowie eine Liste websicherer Farben.

2) https://toolstud.io/color/rgb.php

Dieser Farbwertrechner ist nur in englischer Sprache verfügbar und wirkt auf den ersten Blick deutlich komplexer. Er bietet eine wesentlich breitere Funktionalität: Geben Sie hier einen hexadezimalen RGB-Wert ein, dann können Sie sich neben dem CMYK-Äquivalent noch eine Reihe weiterer Kennzahlen anzeigen lassen. Dies schließt beispielsweise den dezimalen RGB-, einen Websafe- sowie einen Grauskala-Code ein, aber auch Farbwerte anderer Farbräume wie HSV, CIE XYZ und CIELab.