Roll-Up Display auswechseln

Roll-Up Display auswechseln | BANNERKÖNIG

Eine Anleitung für den schnellen und behutsamen Motivtausch

Roll-Up Displays zählen zu den effektivsten und komfortabelsten Werbemitteln für den mobilen Einsatz. Aufgrund ihrer kompakten Bauweise können sie problemlos von nur einer Person transportiert und vor Ort in nur wenigen Minuten aufgestellt werden. Ein weiterer Vorzug: Selbst wenn sich Ihre Werbemotive ändern, kann Ihr zuverlässiges Roll-Up System bleiben. Aufgrund austauschbarer Motivträger lässt es sich jederzeit an die aktuelle Werbekampagne oder das derzeitige Corporate Design anpassen. Bei BANNERKÖNIG erhalten Sie etwa preiswerte Roll-Up Folien, die wir ohne Aufpreis mit einem Motiv Ihrer Wahl bedrucken.

Im folgenden Tutorial zeigen wir Ihnen, wie Sie mit nur wenigen Handgriffen und einfachsten Hilfsmitteln ein Roll-Up Display auswechseln. Das Vorgehen ist bei den meisten Systemen grundlegend gleich: Zuerst muss der Spannmechanismus des Displays deaktiviert werden, um dann den bisherigen Motivträger von den beiden Befestigungspunkten (unten an einer Transferfolie in der Kassette klebend sowie oben in einer Klemmschiene eingespannt) zu lösen und durch den neuen zu ersetzen. Im Anschluss verraten wir weiterhin, wie Sie bei Bedarf die Spannfeder eines Displays nachstellen können. Zur Veranschaulichung haben wir beide Maßnahmen beispielhaft mit unserem Roll-Up Exclusive nachgestellt.

Wenn’s nicht mehr gefällt: Wie Sie ein Roll-Up Display auswechseln

Bevor Sie mit dem Motivwechsel beginnen, prüfen Sie bitte, ob der Sicherungsstift Ihres Roll-Ups vorhanden ist. Dieser befindet sich je nach Modell auf der Unterseite oder im Inneren der Kassette, hier meist in einer der seitlichen Schutzkappen. Weiterhin empfiehlt es sich, die ersten paar Male zu zweit zu arbeiten, wenn Sie ein Roll-Up Display auswechseln. Mit ein wenig Übung lässt sich der Wechsel später jedoch auch alleine bewerkstelligen.

  1. Ziehen Sie zunächst den Motivträger soweit aus dem Roll-Up, bis der mit der Transferfolie verklebte Streifen sichtbar wird.
  2. Halten Sie nun das Druckteil fest, während Sie den Sicherungsstift in die kleine, runde Öffnung an der Seite der Kassette stecken. Hierdurch deaktivieren Sie den Spannmechanismus des Displays.
  3. Legen Sie jetzt den alten Werbedruck nach vorne hin auf den Boden bzw. die Arbeitsfläche, lösen die Transferfolie ab und rollen den Aufdruck vorsichtig zusammen.
  4. Um nun noch die Klemmleiste an der oberen Seite zu entfernen, nehmen Sie deren seitliche Abdeckungen ab und hebeln die Klemmvorrichtung sachte auf.
  5. Entnehmen Sie den alten Motivträger und legen stattdessen den neuen in die Klemmschiene ein. Klappen Sie diese zu und bringen ihre seitlichen Abdeckungen wieder an.
  6. Entrollen Sie den neuen Werbedruck und kleben dessen untere Seite einfach mit einem doppelseitigen Klebestreifen an die Transferfolie.
  7. Halten Sie jetzt wieder das Druckteil fest und ziehen den Sicherungsstift aus der Öffnung. Dies aktiviert den Spannmechanismus des Displays, von dem der Motivträger nun langsam in das Innere der Kassette hineingezogen wird.

Mit dem richtigen Dreh: So stellen Sie die Spannfeder Ihres Displays nach

Nach längerer Nutzung eines Roll-Ups verliert die Spannfeder des Displays zumeist an Spannkraft. Dies hat zur Folge, dass der Motivträger wird nicht mehr vollständig bis zur Klemmleiste in die Kassette hineingezogen wird. Doch dieser Umstand lässt sich im Handumdrehen beheben. Alles, was Sie zum Nachstellen der Spannfeder benötigen, ist ein passender Schraubendreher.

  1. Ziehen Sie zunächst den Motivträger komplett aus der Kassette heraus und lassen ihn durch den Spannmechanismus des Roll-Ups wieder so weit wie möglich einrollen.
  2. Jetzt schrauben Sie die seitliche Verschlusskappe der Kassette ab. Diese können Sie mithilfe einer auf ihrer Innenseite befindlichen Einkerbung auf den nun zum Vorschein kommenden, länglichen Spatel aufsetzen.
  3. Indem man die Verschlusskappe nun im Uhrzeigersinn dreht, rollt man das Druckteil wieder vollständig auf. 4 bis 5 weitere komplette Umdrehungen sorgen anschließend dafür, dass die ursprüngliche Federspannung Ihres Roll-Up Displays wiederhergestellt wird.
  4. Abschließend schrauben Sie noch die seitliche Verschlusskappe der Kassette wieder fest.

Zum Thema passende Produkte:

Roll-Up Banner

Roll-Up Basic

ab 35,- €
(ab 41.65 € inkl. MwSt.)

Roll-Up Banner

Roll-Up Premium

ab 59,- €
(ab 70,21 € inkl. MwSt.)

Roll-Up Banner

Roll-Up Exclusive

ab 105,- €
(ab 124,95 € inkl. MwSt.)

Roll-Up Banner

Roll-Up Folie

ab 24,36 €
(ab 28,99 € inkl. MwSt.)