Schwarzwerte im Druckwesen

Schwarzdruck - optimale Farbwerte in CMYK | BANNERKÖNIG
Das Wichtigste vorweg:
Wenn Sie auf Ihrem Druckartikel von BANNERKÖNIG Flächen in sattem, tiefem Schwarz darstellen möchten, verwenden Sie beim Anlegen der Layoutdatei hierfür die Farbmischung 50C-50M-50Y-100K.

Das Konzept “Schwarz” in unterschiedlichen Farbräumen

Der menschliche Sehsinn lässt uns bei völliger Dunkelheit “Schwarz sehen”, während ungebrochenes Licht weiß erscheint. Wird das Licht gebrochen, erkennen wir je nach Wellenlänge unterschiedliche Farben. Dieses Prinzip übernimmt das Farbmodell RGB (Red-Green-Blue): Der Ausgangszustand ist schwarz, während ein gleichteiliges Mischen aller drei Farben Weiß ergibt.

Im modernen Druckwesen, speziell im Digitaldruck, ist jedoch der Farbraum CMYK (Cyan-Magenta-Yellow-Key) wesentlich weiter verbreitet. Und der funktioniert in umgekehrter Richtung: Es wird ein weißer Grund (Trägermaterial wie Papier oder PVC) vorausgesetzt, und durch den Auftrag aller Farbkomponenten entsteht Schwarz.

Das richtige Tiefschwarz für den Digitaldruck finden

Schwarzdruck - matt vs. deckend | BANNERKÖNIG
Die Wahl der Farbwerte macht einen deutlichen Unterschied

Die gleichteilige Mischung der Farben Cyan, Magenta und Yellow (z.B. 100-100-100-0) ergibt statt Schwarz ein dunkles Grau. Deshalb wird in CMYK zusätzlich schwarze Farbe als “Key” verwendet. Das bedeutet jedoch nicht, dass die Farbkonstellation 0-0-0-100 ein ideales Schwarz für alle Druckaufgaben liefert. Sollen die schwarzen Flächen eines Druckmotivs besonders deckend und kräftig wirken, ist es entscheidend, die passende Farbmischung für ein sogenanntes Tiefschwarz zu finden.

Eine universale CMYK-Kombination für das perfekte Tiefschwarz gibt es nicht – diverse Faktoren wie die eingesetzte Druckmaschine, der verwendete Farbstoff etc. beeinflussen die Optik des Aufdrucks. Unter Berücksichtigung genau dieser Faktoren hat sich gezeigt, dass in unserer Produktion die Farbzusammensetzung 50-50-50-100 einen hervorragenden Schwarzwert erzielt. Dementsprechend empfehlen wir, in der Druckvorlage für Ihre Bestellung bei BANNERKÖNIG dieses Mischverhältnis zu verwenden.

Hinweis: Umwandlung von RGB zu CMYK
Sollten Sie uns zu Ihrem Auftrag eine Druckdatei liefern, die im Farbmodus RGB erstellt wurde, werden die enthaltenen Farbinformationen automatisch in den Farbraum CMYK konvertiert. Das Ergebnis ist im Normalfall zufriedenstellend, jedoch kann es unter Umständen zu Abweichungen des Schwarztons kommen. Wenn Sie dieses Risiko ausschließen möchten, legen Sie Ihre Layoutvorlage bitte in CMYK an.

Unterschiedliche Schwarztöne für verschiedene Anwendungen

Das Thema Schwarzdruck ist weitaus komplexer, als wir es in diesem kurzen Digitaldruck – Tutorial ausführen können. Beispielsweise reicht für den herkömmlichen Buchdruck die Verwendung von 0-0-0-100 (also reiner Key-Druck) vollkommen aus. Für andere Anwendungen kann es wiederum wünschenswert sein, einen eher kalten oder warmen Tiefschwarzton zu erzeugen. Sollten Sie diesbezüglich spezielle Vorstellungen haben, kontaktieren Sie uns am besten persönlich – wir erörtern gerne mit Ihnen, welche Farbmischung Ihr Druckmotiv optimal zur Geltung bringt.